Deutschlandweit 15% mehr Immobilien online

Stefan Perlebach

08.06.2022

Durch die aktuelle Marktlage nimmt das Angebot an online inserierten Immobilien derzeit rasant zu. Wir haben einen Blick in unsere Zahlen geworfen, um die Onmarket-Entwicklungen zu analysieren.

Inseratszahlen steigen an

Mit 48 Partnerportalen hat ThinkImmo deutschlandweit die größte Marktabdeckung, wenn es um Immobilien geht, die online zum Verkauf stehen. In den vergangenen Wochen ließ sich auf der Metasuchmaschine ein deutlicher Trend von Offmarket hin zu Onmarket verzeichnen. Um diesen Verlauf genauer zu beleuchten, untersucht dieser Artikel, wie sich die Anzahl online inserierter Wohnungen und Häuser in den vergangenen vier Wochen auf ThinkImmo entwickelt hat. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Anzahl reduzierter Angebote, denn auch hier zeichnet sich ein (neuer) Trend ab.

Fangen wir mit dem gesamten Wohnungs- und Häusermarkt an. Am 12.05.2022 befanden sich 174.189 Inserate mit dem Immobilientyp "Wohnung" und "Häuser" online. Vier Wochen später am 09.06.2022 sind es bereits 200.099 Inserate, ein Anstieg um 14,87 %.

Betrachten wir nun Wohnungen und Häuser separat voneinander, fällt Folgendes auf:

Sowohl absolut wie relativ kamen in den vergangenen vier Wochen mehr Häuser als Wohnungen auf den Markt bzw. blieben länger online.

In der Kategorie Häuser konnte auf ThinkImmo ein Anstieg von 115.398 Inseraten am 12. Mai auf 133.691 am 9. Juni verzeichnet werden. Ein Wachstum von 15,85 % innerhalb von vier Wochen.

In der Kategorie Wohnungen zeichnet sich ebenfalls ein Anstieg ab, wenn auch nicht so stark wie im Häuser-Segment. Hier lässt sich eine Zunahme von 58.791 auf 66.408 Inseraten im selben Zeitraum verzeichnen. Ein Anstieg um 12,96 %.

Mehr Preisreduktionen zu beobachten

Neben der Anzahl an online zum Verkauf stehenden Immobilien, haben wir auch die Preisreduktionen analysiert. Hier haben wir die Zahlen innerhalb der letzten zwei Wochen erhoben (vorher wurden keine Daten dokumentiert) und ebenfalls einen Anstieg registriert.

Eine Preisreduktion liegt vor, wenn der Preis desselben Inserats heruntergesetzt wird. Dieser reduzierte Preis wird in der Kaufpreishistorie von ThinkImmo erfasst. Insgesamt waren am 26. Mai 10.206 reduzierte Inserate online, zwei Wochen später am 9. Juni sind es bereits 11.774. Ein Anstieg um 15,36 %.

Auch bei den Preisreduktionen gab es in der Kategorie Häuser einen größeren Anstieg im Vergleich zu den Wohnungen. Absolut stieg die Zahl in den letzten 2 Wochen hier um 1.221 an, was einem Anstieg von 22,03 % entspricht.

Bei den Wohnungen fiel der Anstieg mit 347, beziehungsweise 7,44 % etwas moderater aus.

Mögliche Gründe für den Anstieg

Die Marktlage hat sich in den letzten Monaten geändert und entfernt sich scheinbar schrittweise von dem lange vorherrschenden Verkäufermarkt - eine Marktsituation, bei der sich Verkäufer aufgrund des knappen Angebotes in einer günstigeren Position als Käufer befinden.

Mögliche Gründe für das größere Angebot sind vor allem in den steigenden Zinsen, zunehmenden Kosten für Baumaterial und den anhaltenden Mangel an Handwerkern zu finden. Parallel dazu wächst der rechtliche wie finanzielle Anspruch an eine zunehmende Energie einsparende Bauweise.

Diese Faktoren können dafür sorgen, dass einige Immobilienbesitzer die in den letzten Jahren gestiegenen Preise für ihre Objekte "auscashen" wollen und sich dadurch die teure Instandhaltung zu sparen. Viele Käufer fallen auf der anderen Seite weg, da Kredite durch den Zinsanstieg deutlich teurer geworden sind und gleichzeitig die Anlageklasse der Immobilien nun wieder mit verzinsten Anleihen konkurriert.

Die Folge: Maklern und Verkäufern werden die Objekte nicht mehr aus den Händen gerissen. Stattdessen werden sie vermehrt online inseriert und blieben dort tendenziell länger aktiv.


ThinkImmo hilft Dir dabei, reduzierte, & faire Angebote schneller zu identifizieren.

Hier kannst Du ThinkImmo kostenlos ausprobieren

Die besten Tipps für private Investoren

Schließe Dich unserer ThinkImmo-Community an und erhalte regelmäßig unseren Newsletter

Erhalte die besten Lektionen, Beobachtungen und News über private Immobilieninvestments

Schließe Dich unserer ThinkImmo-Community an und erhalte regelmäßig unseren Newsletter

Ähnliche Artikel

Während schwieriger Zeiten investieren: So gelingt es

Wie gelingt es, selbst in einem schwierigen Umfeld möglichst sicher und erfolgreich zu investieren? Wir zeigen dir, welche Optimierungsmöglichkeiten du derzeit hast!


04.07.2022

Immobilien-News: Was geschah im Juni 2022?

Wir zeigen, welche Entwicklungen du im vergangenen Monat am Immobilienmarkt nicht verpassen durftest.


03.07.2022

Anzahl inserierter Immobilien steigt auf Rekordhoch! Was passiert mit den Preisen?

Das Angebot an online zum Verkauf stehenden Immobilien steigt Woche für Woche an. Wir werfen einen Blick in unsere aktuellen Zahlen und analysieren die Veränderungen über die letzten sechs Wochen.


22.06.2022


Blog

Anzahl inserierter Immobilien steigt auf Rekordhoch! Was passiert mit den Preisen?

Deutschlandweit 15% mehr Immobilien online

Mehrfamilienhäuser im ländlichen Raum als Investment

Gegenläufige Effekte am Immo-Markt: So behältst du den Durchblick

Immonews: Das war im Mai wichtig

Copyright © 2022 Thinkimmo GmbH

Auch im Social Media vorne dabei