ThinkImmo logo
ThinkImmo Logo

Willst Du lukrative Immobilien finden?

ThinkImmo hilft bereits vielen privaten Investoren dabei, lukrative Immobilien zu finden. Bleibt nur eine Frage: "Dir auch?"

ThinkImmo Erfolgs-Stories: Interview mit Mario Buchner

Nico Vaziri

Nico Vaziri

Mittwoch, 11.08.2021

„Ohne ThinkImmo hätte ich das Apartment nicht so schnell gesehen und als rentabel erkannt...“

Wie Mario Buchner (42) dazu gekommen ist in Immobilien zu investieren und welchen Mehrwert ThinkImmo ihm noch bietet, wird er uns im heutigen Interview genauer erzählen...


Wie bist du dazu gekommen, in Immobilien zu investieren?

Mein Papa hat mich vor etlichen Jahren darauf gebracht, eine erste Immobilie zu kaufen. Damals lag der Fokus auf schnelles abbezahlen, also hohe Tilgung. Heute sehe ich das anders. Ich liebe Immobilien, die mich nicht negativ finanziell beeinträchtigen, sondern gerne auch während der Finanzierung bereits positiven Cashflow generieren. 

Wobei mir diese erste Wohnung nun gerade sehr hilft, da sie gut abbezahlt ist und wieder für andere Objekte als Sicherheit genutzt werden kann.

Welche Immobilienstrategie verfolgst du? Und wie sieht dein Suchprofil dazu aus?

Meine momentane Strategie ist es, speziell im Nürnberger und generell süddeutschen Raum Wohnungen zu finden, die genug Potenzial haben, sich mindestens selbst abzubezahlen und nach Abzug von Rücklagen und Steuern immer noch positiven Cashflow generieren. Typischerweise sind das Wohnungen, die irgendwelche Probleme mitbringen, bei denen etliche Kapitalanleger und besonders Selbstnutzer aussteigen. Meist handelt es sich hierbei zurzeit um kleine Wohnungen und Apartments, vereinzelt aber auch um 3-4 Zimmer Wohnungen. Bei Mehrfamilienhäusern fange ich gerade an reinzuschnuppern.

Warum hast du dich für ThinkImmo als die passende Immobiliensuchmaschine entschieden?

Ich habe bereits im Probemonat von ThinkImmo schnell erkannt, dass mir hier sehr viel Arbeit abgenommen werden kann und ich mich auf die Aufgaben konzentrieren kann, die ich selbst machen muss. Also Einordnung ins Portfolio, Makro- und Mikroanalyse und der schnelle und verbindliche Kontakt zum Verkäufer.

Wie sah deine Immobilienakquise vor ThinkImmo-Nutzung aus und inwiefern hat sie sich dadurch verändert/verbessert?

Vor ThinkImmo habe ich mir bei allen gängigen Portalen diverse Suchagenten eingerichtet und habe regelmäßig aktiv auf kleineren Seiten Angebote durchforstet. Das war im Vergleich zu jetzt ein immenser Zeitaufwand und auch ein großer Stressfaktor. Zum einen hatte ich das Gefühl nie wirklich sofort informiert zu werden und wenn Objekte reinkamen, wusste ich sie zu Beginn nicht richtig einzuordnen. Da war sehr viel manuelles Recherchieren und Kalkulieren notwendig.

Willst Du lukrative Immobilien finden?

Tausende Investoren vertrauen bereits ThinkImmo.
Starte jetzt mit der kostenlosen Testversion!

Das hat entweder dazu geführt, dass ich Makler bei Objekten angeschrieben habe, die eigentlich gar nicht so gut waren, später doch zurückgetreten bin und mir dadurch den Kontakt schonmal verbrannt habe.

Oder ich brauchte bei wirklich guten Objekten zu lange, um zu kalkulieren und habe dadurch Geschwindigkeit verloren und dann anschließend auch die Wohnung nicht bekommen, da ich in der Warteliste viel zu weit unten war.

Wie viel Zeit sparst du bei deiner Immobilienakquise durch ThinkImmo? (Vergleich vorher/nachher)

Ich spare mir in Summe kaum Zeit in der Akquise. Meine verfügbare Zeit nutze ich auch weiterhin dafür. Ich gewinne aber immens Zeit, die relevanten Objekte zu finden und da gezielt rein zu gehen. Wo ich früher eine Stunde für viele, auch nicht lukrative Objekte verwendet habe, kann ich jetzt eine Stunde gezielt auf die richtig guten einsetzen. Und dieser Fokus zahlt sich ganz klar aus.

Wie viele Suchaufträge hast du bei ThinkImmo?

Ich habe etwa 10 Suchaufträge. Darin sind mehrere Standorte enthalten und diverse Sub-Suchaufträge in meinen Kernstandorten.

Ich habe auch Suchaufträge für Städte aktiviert, die nicht zum Kerngebiet gehören, aber dennoch spannend sind. Hier habe ich die Benachrichtigung auf einmal am Tag eingestellt. Bei anderen, sehr viel enger geschnittenen Suchen möchte ich sofort wissen, wenn eine Wohnung reinkommt, die diesem Profil entspricht, um möglichst schnell reagieren zu können.

Welches Objekt konntest du durch deine Suche mit ThinkImmo erwerben?

Ein Apartment in Nürnberg war nur wenige Minuten online. Durch die Benachrichtigung von ThinkImmo konnte ich sehr schnell sehen, dass sie genau in mein Portfolio passt. Ich habe den Makler daraufhin sofort angeschrieben und quasi mit Anrufen penetriert, bis ich den ersten Besichtigungstermin bekommen habe.

Wie hat dir ThinkImmo dabei geholfen, dieses Objekt zu finden und vorher zu prüfen?

Ohne ThinkImmo hätte ich das Apartment nicht so schnell gesehen und als rentabel erkannt und auch nicht so konsequent und überzeugend reagieren können.

Welche ThinkImmo Filter/Funktionen waren für deine Käufe ausschlaggebend?

Zu Beginn fand ich die potenzielle Bruttomietrendite am spannendsten. Davon bin ich allerdings abgekommen, da diese mit Kreativität und Erfahrung angepasst werden kann. Momentan nutze ich den relativen Preis/m² und auch die schnelle Übersicht zum Cashflow am häufigsten. Das Ausblenden von nicht relevanten Objekten, wie bei mir zum Beispiel Erbpacht Wohnungen erleichtert die Suche auch deutlich.

Hat sich die Investition in ein ThinkImmo Abo für dich rentiert?

Absolut. Zum einen durch die gewonnene Zeit und der Fokus auf die relevanten Objekte, zum anderen durch den Geschwindigkeits-Booster beim Kontaktieren der Makler oder Verkäufer. Manche, gerade private Verkäufer sind durchaus überrascht, wie schnell man sich meldet und auch schon die relevanten Zahlen parat hat und dadurch souverän auftreten kann.

Was kannst du ThinkImmo Beginnern abschließend mit auf den Weg geben?

Einfach mal ausprobieren, mit der Zeit anpassen und den Fokus dadurch immer weiter schärfen. Bei Fragen war das Team von ThinkImmo immer erreichbar und half schnell, falls bei mir etwas nicht geklappt hat.