ThinkImmo Logo
ThinkImmo Logo

Willst Du lukrative Immobilien finden?

ThinkImmo hilft bereits vielen privaten Investoren dabei, lukrative Immobilien zu finden. Bleibt nur eine Frage: "Dir auch?"

Wie kannst du Immobilien einfach und sicher digital verwalten?

Remy Sharp

Stefan Perlebach

Montag, 01.02.2021

Digitalisierung hat mittlerweile Einzug in fast alle Lebensbereiche erhalten. Dass mit digitalen Lösungen auch der Vermieter-Alltag erleichtert werden kann, haben inzwischen zahlreiche Software-Anbieter erkannt. Mithilfe der Software können Vermieter ihre Immobilien einfach digital verwalten und die Zettelwirtschaft beenden.

Neben einigen etablierten Unternehmen wie beispielsweise Zenhomes (mit den Services Hausio und vermietet.de), die Software-Lösungen für die Immobilienverwaltung anbieten, gibt es eine Reihe weiterer Unternehmen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Verwaltung von Immobilien einfach und sicher zu gestalten.

Im folgenden Beitrag haben wir drei dieser Lösungen miteinander verglichen und die jeweiligen Vor- und Nachteile herausgearbeitet. So könnt Ihr selbst herausfinden, welche Lösung am besten zu Euch passt, um Objekte digital anzulegen, Risiken zu minimieren und die gesparte Zeit sinnvoll zu nutzen.

objego

objego bietet eine neue „Software as a Service“ (kurz SaaS Lösung) auf dem Immobilienmarkt an, die Sie von jedem Browser aus aufrufbar ist. Somit müssen weder App noch Software installiert werden, was einen flexiblen Zugriff ermöglicht.

Folgende Funktionen bietet objego:

  • hohe Benutzerfreundlichkeit mit schrittweiser Anleitung

  • Verwaltung von Mietobjekten, Mietverträgen und Mietern

  • Anbindung des Bankkontos, um Mieteinnahmen und -ausgaben zu prüfen

  • Automatische Umlage von Kosten sowie Anlegung individueller Kostenarten

  • Erstellung der Nebenkostenabrechnung in wenigen Minuten plus versandfertiger PDF-Export (auch für Gewerbeeinheiten)

  • Erfassung zusätzlicher, Nicht-umlagefähige Kosten

  • Erstellung der Anlage V für die Steuererklärung

  • kostenlose Webinare zu Themen, wie beispielsweise Nebenkostenabrechnung, Mietrecht etc.

Der Preis liegt bei 5,95 EUR pro Monat bzw. 71,40 EUR für das Jahresabo – ohne Beschränkung der Nutzeinheiten und inklusive aller Funktionalitäten.

Willst Du lukrative Immobilien finden?

Tausende Investoren vertrauen bereits ThinkImmo.
Starte jetzt mit der kostenlosen Testversion!

objego arbeitet kontinuierlich an der Erweiterung seiner Features, um eine 360 Grad-Verwaltung zu ermöglichen und bietet eine intuitive und kostengünstige Lösung bei der digitalen Immobilienverwaltung.

Hier gehts zur Website von objego

vermieter:Web

Zusätzlich zur Webanwendung kann die WISO Software auch unter Windows installiert werden. Für 29,95 EUR im Jahr bietet vermieter:Web zwar die kostengünstigste Alternative für bis zu 5 Nutzeinheiten, bringt jedoch einen vergleichsweise geringen Umfang an Features mit. Allerdings kann zusätzlich zur Nebenkostenabrechnung auch die jährliche Heizkostenabrechnung erstellt werden.

Folgende Funktionen bietet vermieter:Web:

  • Mietobjekte und Mieter anlegen und verwalten

  • Erstellen von Heiz- und Nebenkostenabrechnung

  • Praxisnahe Standard-Kostenverteilung

  • Anlage eigener Verteilerschlüssel

  • Bankkontoanbindung nur mit Zusatzkosten

Für das Erstellen von Heiz- und Nebenkostenabrechnungen von bis zu 5 Nutzeinheiten ist vermieter:Web eine kostengünstige Software-Lösung. Die Benutzerfreundlichkeit bietet jedoch noch Raum für Verbesserung.

Hier gehts zur Website von vermieter:Web

Immofred

Mit Immofred gibt es eine weitere webbasierte Lösung, die mit zusätzlichen kostenpflichtigen Funktionen erweitert werden kann. Dies spiegelt sich letztlich sowohl in den monatlichen Kosten als auch in der Benutzerfreundlichkeit wider.

Folgende Funktionen bietet Immofred:

  • Gute Benutzerfreundlichkeit mit kleinen Abstrichen – viele Features kosten extra

  • Anlegen und Verwalten von Mietobjekten, Exposés, Mietverträgen und Mietern

  • Erstellung der Nebenkostenabrechnung

  • Bankkonto anbinden, um Mieteinnahmen und -ausgaben zu prüfen

  • Übersicht über Finanzen im Dashboard/Cockpit

  • Prüfung des Wechselns von Strom-, Gas-, Öl-, Versicherungsverträgen

  • Kein Kundenservice im Basismodell

Immofred bietet ein differenziertes Preismodell ab 3,49 EUR pro Monat für 10 Nutzeinheiten, allerdings ohne telefonische Unterstützung. Das Paket für die Verwaltung von bis zu 30 Nutzeinheiten kostet 39,00 EUR pro Monat und 468,00 EUR pro Jahr. Für Vermieter, die die Software nicht gewerblich nutzen und weniger als 10 Nutzeinheiten verwalten möchten, bietet Immofred eine solide Lösung mit kleineren Abstrichen in Sachen Support und Benutzerfreundlichkeit.

Hier gehts zur Website von Immofred

Fazit

Unterschiedliche Lösungen sprechen unterschiedliche Zielgruppen an. Das gilt sowohl im Allgemeinen als auch für die digitale Immobilienverwaltung. Objego und Immofred bieten den Vorteil, dass sie vorab kostenlos getestet werden können. So können sich Interessierte selbst ein Bild von der Benutzerfreundlichkeit und dem Angebot dieser Lösungen machen und unverbindlich die passende Unterstützung für Ihre Immobilienverwaltung finden.